Baugebiet freigegeben

Baureife hergestellt

Ende Juni wurden die Erschließungsarbeiten im Baugebiet „Emmerke-Ost“ abgeschlossen. Die für das Projekt verantwortliche VIBEG der Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen hatte die Bauwilligen der 30 Grundstücke, die Anwohner dieses Baugebietes, die Vertreter der Er-schließungsfirmen, Vertreter des Bauamtes der Gemeinde Giesen, Ortsbürgermeister Möller sowie Ortsheimatpfleger Wolfgang Greven zu einer „Baureife-Feier“ eingeladen. Etwa 150 Personen waren der Einladung gefolgt.  
Heute ist ein guter Tag für unsere Ortschaft Emmerke, denn die Erschließungsarbeiten dieses Baugebietes sind  beendet, die Baureife ist hergestellt, freute sich Emmerkes Ortsbürger- meister Josef Theodor Möller.


 Der Ortsbürgermeister nutzte die Gelegenheit, zunächst einmal Dank zu sagen:
- Dank zu sagen, den Grundstückseigentümern, dass sie bereit waren, reichlich Bauland zur Verfügung zu stellen.
 - Dank zu sagen der Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen, insbesondere Frau  Schlie, Herrn  Zühlsdorff und Herrn Böckmann aus der Vorstandsetage, für die Bereitschaft, dieses Gebiet zu vermarkten. Besonders dankte er ihnen, dass sie  sich auch durch eine Reihe von Rückschlägen bei den Erschließungsarbeiten (Feldhamstervorkommen, archäologische Funde, Funde von Stabbrandbomben aus dem 2. Weltkrieg) nicht entmutigen lassen haben.
 - Dank zu sagen der Verwaltung der Gemeinde Giesen, insbesondere dem Bauamt (Frau Schimmelpfennig, Frau Christiansen, Herrn Jahns) und den Ratskolleginnen u. Kollegen, die in den entsprechenden Ratsgremien das Baugebiet in guter Zusammenarbeit mit der Volks-bank vorangetrieben haben.
- Dank zu sagen den Firmen, die die Erschließungsarbeiten in hervorragender Weise durchgeführt haben.
- Dank zu sagen der großen Anzahl von Bauplatzbewerberinnen u. Bewerbern.
Die zahlreiche Nachfrage beweise die große Attraktivität unserer Ortschaft, sagte Möller. Weiter führte er aus, unsere Ortschaft sei geprägt von einem vielfältigen, lebendigen Vereinsleben, habe ein gutes Kindergartenangebot vorzuweisen und eine verlässliche GS, die allerdings ein paar  Schüler mehr gebrauchen könnte. Und deshalb komme das Baugebiet gerade zur rechten Zeit. Durch einen hervorragenden öffentlichen Personen-Nahverkehr (Bahn und Bus) seien sowohl unsere Kreisstadt Hildesheim als auch unsere Landeshauptstadt Hannover bestens zu erreichen.
Der Ortsbürgermeister wünsche allen Bauwilligen, dass Ihre  Bautätigkeit reibungslos abläuft u. dabei keine Unannehmlichkeiten auftreten und dass Sie möglichst schnell Ihr neues Heim beziehen können in guter Nachbarschaft mit den Alt- u. Neubürgern.
Den zukünftigen Neubürgern unter Ihnen wünschte er, dass sie sich schnell in unserer Ortschaft einleben, sich integrieren, sich einbringen in unsere Dorfgemeinschaft, aktiv mitmachen in den unterschiedlichen Vereinen, Verbänden, Kirchengemeinden usw.

In Kürze sollen dann die 23 Grundstücke des Baugebietes „Am grünen Wege“  vergeben werden, das sich an das Baugebiet „Stieweg-Ost“ in Richtung Giesener Straße anschließt.